Veröffentlichungen

VERÖFFENTLICHUNGEN

Artikel zur Ausführung ausgewählter Asanas, erschienen 2001-2002:
Baddha konasana (Schustersitz), Virabhadrasana II, (Kriegerstellung II), Chaturanga dandasana (Vierfüßiger Stock), Viparita karani, Ustrasana (Kamel), Uttanasana (Stehende Vorwärtsbeuge), Tadasana (Bergstellung), Salabhasana (Heuschrecke), Savasana (Totenstellung)

Artikel über die Ursache von Atembeschwerden
„Krank durch zuviel Atmen“, 2002

Artikel zu yogabezogenen Themen:
„Lob und Tadel im Yogaunterricht“, 2010
„Machen, können und fühlen“, 2011
„Die Freiheit des Schülers“, 2014
„Yoga Sutra von Patanjali“, 2014, (Download-Link)

Artikel zum Bewusstsein:
„Welches Ich bin ich?“, Gedanken zur eigentlichen Identität des Menschen, 2007
„Die Lenkung des Gewahrseins“, Wie kommt das Denken zur Ruhe?, 2010
„Wahrnehmen mit allen Sinnen“, Interview zu Krishnamurti, 2014, (Download-Link)
„Die radikale Veränderung des Bewusstseins“, Die Essenz der Lehre Krishnamurtis, 2015, (Download-Link)
„Der Weg zur Stille“, 2016 (Download-Link)


 

LINKS  ZU  IYENGAR-YOGA
Iyengar-Yoga-Vereinigung Deutschland e.V., Homepage von B. K. S. Iyengar (englisch)

LINKS  ZU  SELBSTERKENNTNIS
www.world-wide-magic-movement.org, www.jkrishnamurti.de


 

BUCHEMPFEHLUNGEN

„Das Yoga-Handbuch nach der IYENGAR-Methode“ von S. Mehta u. a.
(ursprünglich „Yoga-Gymnastik“, engl. Original: „Yoga: The Iyengar Way“)
Eine in Text und Gestaltung ausgezeichnete Darstellung der Iyengar-Yoga-Methode.

„Yoga. Der Weg zu Gesundheit und Harmonie“ von B.K.S. Iyengar
Ausführliche Erläuterungen zur Ausführung ausgewählter grundlegender Asanas.
Enthält eine Vielzahl von empfohlenen Übungsabfolgen bei gesundheitlichen Beschwerden.

Alle Bücher von J. Krishnamurti
Krishnamurti ist der bedeutendste geistige Lehrer unserer Zeit. Er erkannte, wie wir unsere Probleme und unsere Angst selber machen und dass all unsere Konflikte damit zusammenhängen, dass wir das Denken in den Vordergrund unseres Seins stellen.
Er lehrte ohne Bezug auf irgendeine Tradition, Philosophie oder Religion und lehnte jede Art von Autorität ab. Kein Glaube, keine Befolgung von Ritualen, keine Meditationstechnik könne eine grundsätzliche Befreiung bringen, sagte er. Nur durch sich selber, durch das direkte Anschauen dessen, was gerade geschieht, könne der Mensch vom selbst erzeugten Leid frei werden.

„Ins Herz der Dinge lauschen“ von Samuel Widmer
Dieses Buch hat mich verstehen lassen, welchen Wert bewusstseinsverändernde Substanzen haben können in der Psychotherapie, zur Förderung der Selbsterkenntnis und zur Öffnung für eine spirituelle Sichtweise.

„Ein Kurs in Wundern“ / „A Course in Miracles“
Das tiefgründigste Buch, das ich kenne. Es zeigt auf, wie unser Geist funktioniert. Es legt dar, wie wir uns für das Getrenntsein entschieden haben, welche Angst wir vor der Liebe haben, wie wir deshalb voller Beschwerden, Ärger und Schuldgefühle sind und wie wir uns aus diesem leidvollen Dasein erlösen können.