Gemeinschaftstreffen

Wir bieten regelmäßig Zusammenkünfte an, die wir als „Gemeinschaftstreffen“ bezeichnen. Dabei orientieren wir uns an den Empfehlungen von Scott Peck (s.u.). Diese führen im allgemeinen dazu, dass es zu einem Sprechen aus der Tiefe und berührenden Beiträgen kommt. Für die Beteiligten ist das immer wieder eine wertvolle menschliche Erfahrung, wie wir schon oft erlebt haben.

Wir nennen sie „Gemeinschaftstreffen“ nicht nur, weil sich Menschen treffen können, die mit dem Gedanken spielen, mit anderen zusammen oder in räumlicher Nähe zu wohnen, sondern vor allem, weil diese Art des Zusammenseins die Möglichkeit bietet, ein gemeinsames Sein auf einer tieferen Ebene zu erleben. In diesem Sinne werden die von Scott Peck entwickelten Treffen auch als „gemeinschaftsbildend“ bezeichnet.

Seine wesentlichen Empfehlungen sind:
Sprich nur von dir, über dich.
Sprich nur, wenn dich etwas wirklich bewegt.
Achte die Beiträge der Anderen.
Stelle keine Fragen, gib keine Ratschläge.
Respektiere auch die Stille zwischen den Beiträgen.

Bei diesem Sitzen in „stiller Runde“ entsteht eine Art des Gemeinsam-Seins auf einer Ebene jenseits des Bewertens und Beurteilens. Die Stille, die Ungezwungenheit, das gegenseitige Wohlwollen führen nahezu immer dazu, dass Menschen sich bewegt fühlen, etwas von ihrem Innersten preis zu geben. Das Gesagte wird geachtet, nicht zerredet, steht im Raum, wird von allen getragen. Das uns gemeinsame Fühlen wird spürbar, das, was uns jenseits der Worte verbindet. Diese Intensität von Nähe und Verbundensein wird im normalen Austausch oder Gespräch selten erreicht. Darin besteht das Gemeinschaftsbildende dieser Treffen. Kaum jemand kann sich dem entziehen, von der besonderen Atmosphäre berührt zu werden.
Wenn man es noch nicht mitgemacht hat, lässt es sich nicht begreifen. Wer es erlebt hat, ist froh, dass es solche Gruppen gibt.

Beginn ca. 14.30, Ende ca. 20 Uhr (Genaueres steht in der Bestätigungsmail zur Anmeldung.)
Nach einem Spaziergang sitzen wir etwa zweieinhalb Stunden in stiller Runde zusammen und essen später noch gemeinsam zu Abend. Eventuell gibt es in Zukunft auch die Möglichkeit, gemeinsam zu saunieren, wenn die Außensauna bei unseren unmittelbaren Nachbarn fertig ist. Näheres demnächst.

Wir haben die früher festgelegten Samstag-Termine ab Juli geändert. Die neuen Termine sind an Sonntagen angesetzt und zwar 23.7., 27.8., 24.9., 22.10., 10.12.2017

Ort: Fischbachtal, Hindenburgstr. 18
Anmeldung per Telefon 06166-8272 oder Mail senden

Ernst und Christine Adams

Weitere Informationen
Scott Peck war ein amerikanischer Psychotherapeut, der mit dieser Art des Zusammenseins sogar in Gruppen von über hundert Menschen gearbeitet und es geschafft hat, Probleme von Gemeinschaften zu lösen und Verständnis für die Ansichten der Anderen entstehen zu lassen.
Zwei sehr lesenswerte Bücher sind:
–   „Der wunderbare Weg“ (Darin werden in seiner sehr präzisen und klaren Art wichtige Grundlagen der Persönlichkeitsentwicklung formuliert.)
–   „Gemeinschaftsbildung“ (Es erläutert den üblicherweise ablaufenden Prozess, wenn eine Gruppe sich über zwei bis drei Tage in der oben beschriebenen Weise trifft.)